Landesverband Berlin

Pressemeldung: Tariferhöhungen auch für Projekte in Jugendhilfe und Sozialarbeit umsetzen!

18.02.2022

Von: DBSH Berlin

Fachkräfte der Berliner Jugendämter erklären ihre Solidarität mit den Kolleg*innen der freien Trägern der Jugendhilfe und schließen sich entschieden ihrer Forderung an: die tariflich vorgesehene Corona-Einmalzahlung von 1300€ muss auch für freie Jugendhilfe umgesetzt werden!

Im Koalitionsvertrag von Rot-Rot-Grün heißt es:
Die Koalition setzt sich für eine tarifliche Bezahlung sowohl im Zuwendungs- als auch im Entgeltbereich ein. Dazu wird der Senat ein Konzept vorlegen, wie die freien Träger dazu befähigt werden, entsprechende Tarife anzuwenden. (S. 27)

Sowohl der Landesjugendhilfeausschuss, als auch der Landesjugendring haben die Forderungen und Empfehlungen deutlich formuliert. Gerade in der Jugendhilfe, wo es partnerschaftliche Zusammenarbeit zum Wohl von Kindern und Familien geht, darf nicht mit zweierlei Maß gemessen werden. Tarifliche Bezahlung und ausreichende Finanzierung sind unerlässlich. Die Nichtberücksichtigung aus Perspektive der Fachkräfte in den Jugendämtern ein Skandal angesichts des Koalitionsvertrages.

Die Stellungnahme des Landesjugendrings und der Beschluss des Landesjugendhilfeausschusses sind hier nachzulesen: >Link<

Ansprechperson für Rückfragen: Hannes Wolf, 1. Vorsitzender des DBSH Berlin

 

Pressemitteilung als pdf

Mitteilungen Stellungnahmen und Veröffentlichungen Pressemitteilungen

Aktiventreffen Landesverband Berlin

Mitteilungen

NEWS | 19.09.2022

Online-Impulskreis “Gender-Aspekte in der psychosozialen Versorgung von geflüchteten Frauen* und Mädchen*”

NEWS | 19.09.2022

Online-Workshop: Rassismuskritische Mädchen*arbeit – Mädchen* und junge Frauen* nach der Flucht

NEWS | 19.09.2022

Empowerment-Training für Sozialarbeitende

Termine und Veranstaltungen

27.09.2022

Online-Workshop: Rassismuskritische Mädchen*arbeit – Mädchen* und junge Frauen* nach der Flucht

In diesem Vortrag beschäftigen wir uns u.a. mit den Lebenslagen und Bedarfen von jungen Frauen* nach Flucht. Daneben spielt der Umgang mit Trauma,…

weiterlesen


28.09.2022

Online-Impulskreis “Gender-Aspekte in der psychosozialen Versorgung von geflüchteten Frauen* und Mädchen*”

In der psychosozialen Versorgung von geflüchteten Frauen* und Mädchen* ist eine intersektionale Perspektive für Fachkräfte von besonders großer…

weiterlesen


10.10.2022

Supervisionsgruppe für Sozialarbeitende

Beginn 19:00, Ende 21:00 Uhr

Ev. Kirchengemeinde Epiphanien, Knobelsdorffstraße 72-74, nähe (U2 Kaiserdamm, S Messe/ICC).

Mehr Informationen

weiterlesen