Landesverband Berlin

Trägererklärung "Gegen rechte Hetze und Verschwörungserzählungen"

25.05.2021

Von: offensiv’91 e.V.

88 Träger, Vereine und Einrichtungen aus ganz Berlin haben bisher unterschrieben, um ein Zeichen für eine menschenrechtsorientierte, demokratische Kultur zu setzen - der DBSH Berlin ist auch dabei.

"Mit Sorge beobachten wir, dass gerade in Wahlkampfzeiten die Würde und Gleichheit aller immer wieder missachtet wird: Rassistische und diskriminierende Klischees werden bedient, Hetze gegenüber ganzen Bevölkerungsgruppen verbreitet und u.a. das Recht auf Selbstbestimmung der sexuellen Identität oder Lebensweise in Abrede gestellt. Auch sexistische, frauenfeindliche und antifeministische Äußerungen sind alltäglich."

Hier geht es zur kompletten Trägererklärung

"Gegen rechte Hetze und Verschwörungserzählungen"

"Die Gefahr der sozialen Deklassierung als Folge der Coronakrise beschäftigt viele Menschen. Der drohende soziale Abstieg kann ein gefährlicher Nährboden für (antisemitische) Verschwörungserzählungen, (anti-asiatischem) Rassismus und Sozialchauvinismus sein. Nicht zuletzt mit unsere täglichen sozialen/bildungs-politischen Arbeit versuchen wir gesellschaftliche Widersprüche sowie Ausgrenzungsprozesse auszugleichen und zu bearbeiten.Wir wollen mit unserer Arbeit Solidarität sowie eine unteilbare menschliche Würde in breiten Bündnissen leben und aktiv in die Öffentlichkeit tragen. Wir verwehren uns dagegen, dass die Diskussionen um Hygienemaßnahmen und Kontaktbeschränkungen menschverachtend aufgeladen werden."

Bis zum 19. Juni können noch weitere Träger unterzeichnen. Wenden Sie sich bei Interesse mit einer Mail an: zentrum(at)offensiv91(dot)de.

Mitteilungen Stellungnahmen und Veröffentlichungen Pressemitteilungen

Aktiventreffen Landesverband Berlin

Mitteilungen

NEWS | 23.12.2021

Aktiventreffen Berlin im Januar

NEWS | 19.11.2021

Warnstreik und Demo am 24. November 2021

NEWS | 12.11.2021

Streik und Demo am 17. November 2021

Termine und Veranstaltungen