Landesverband Berlin

Erklärung des DBSH zur „Sozialen Arbeit für und mit alten Menschen“ (Trierer Erklärung)

20.05.2019

Von: DBSH

Bisher wurde das Thema „Alter“ als gesellschaftliche Aufgabe und vor allem als Aufgabe für die Handlungsfelder Gesundheit und Pflege diskutiert. Im Laufe der Zeit wird nun immer deutlicher, dass Alter und die damit zusammenhängenden Lebensfragen sowie Lebenslagen auch Thema der Sozialen Arbeit sind. Nicht zuletzt rückt die demographische Entwicklung in Deutschland „Stichwort: Babyboomer“ und die damit einhergehende verstärkte Orientierung an der Inklusion das Thema Alter immer mehr in den Blick der Sozialen Arbeit und auch der anderer Handlungsfelder von Wirtschaft und Politik. Die Hochschulen der Sozialen Arbeit sind gefordert, „Alter“ als Lebensphase mit seinen besonderen Anforderungen in die Curricula und als Aufgabe der Forschung aufzunehmen. Den Studierenden muss die Bedeutung der Sozialen Arbeit für und mit alten Menschen deutlich gemacht werden.  

Die Aufgabe der Profession Soziale Arbeit ist es, die alten Menschen in dieser Lebensphase zu unterstützen. Ihre Selbstbestimmung, Eigenständigkeit und Teilhabe sollen solange wie möglich erhalten und gefördert werden. Dies muss in enger Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen wie z.B. der Medizin und Pflege erfolgen. In Fragen der Menschenrechte und Berufsethik kann diese Zusammenarbeit für alle zu einem erweiterten Blick über die eigenen Fachschranken hinwegführen.  

Im Folgenden bezieht der Berufsverband für Soziale Arbeit e.V. (DBSH) Position für eine emanzipative und aktivierende Soziale Arbeit mit und für alte Menschen. Die vorliegende Erklärung bezieht sich im Wesentlichen darauf, dass aktuell die Beauftragung sozialer Arbeit eigentlich nur im System der Pflege bzw. deren Planung oder anderen Netzwerken gesehen wird. Das Entwickeln eines einheitlichen Verständnisses der Nutzung von Sozialer Arbeit in der Lebensphase „Alter“, ist eine zentrale Aufgabe für die Gesellschaft. Neben Betreuung und Beratung, sind auch die Bildung und Beteiligung in der zukünftigen Sozialen Arbeit in der Lebensphase Alter, von größter Bedeutung.

Erklärung des DBSH zur „Sozialen Arbeit für und mit alten Menschen“ (Trierer Erklärung) 

Positionspapier "Soziale Arbeit in der Suizidprävention für und mit alten Menschen" der DBSH Seniren_innenvertretung 

Mitteilungen Stellungnahmen und Veröffentlichungen Pressemitteilungen

Aktiventreffen Landesverband Berlin

Termine und Veranstaltungen

03.09.2020 bis 04.09.2020

10. Fachforum Frauenhauskoordinierung DIGITAL

Am Donnerstag, 03.09.2020 und Freitag, 04.09.2020 veranstaltet Frauenhauskoordinierung das 10. Fachforum mit dem Schwerpunkt „Aktuelle Herausforderungen für das Hilfesystem für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder“. weiterlesen


10.09.2020

digitale Mitgliederversammlung DBSH Berlin/ Brandenburg

Die MV beginnt um 19 Uhr mit einem Fachimpuls zum Diskurs um Systemrelevanz und Aufwertung Sozialer Arbeit. Neben dem üblichen Bericht über Aktivitäten werden neue Delegierte für die Bundesdelegiertenversammlung gewählt. weiterlesen


16.09.2020 bis 20.09.2020

DBSH Summer School 2020

Engagierte Menschen treffen, Neues lernen und Dinge ins Rollen bringen. Die Summer School ist ein Fortbildungs- und Vernetzungsangebot des Jungen DBSH. weiterlesen